RST-CONTROL 95

This is the desktop icon for RST-CONTROL 95.

Die Software für die
rechnergesteuerten Ringschergeräte RST-01.pc, RST-XS und RST-XS.s


Die Software zum rechnergesteuerten, automatischen Messen der Fließeigenschaften von Schüttgütern (z.B. Fließfähigkeit, innere Reibung, Zeitverfestigung, Schüttgutdichte).

Geeignet für Messungen zur Produktcharakterisierung und Qualitätskontrolle, Vergleichsmessungen, Siloauslegung.

Beinhaltet die Erfahrung aus Hunderten von Schüttgutmessungen.

Messen einfach per Mausklick!


Mit einem rechnergesteuerten Ringschergerät RST-01.pc, RST-XS oder RST-XS.s und der aktuellen Software RST-CONTROL 95 laufen die wichtigsten Schüttgutuntersuchungen automatisch ab, z.B. die Messung von Fließfähigkeit (Fließort), Wandreibung, Zeitverfestigung, Verdichtbarkeit und Abrieb.

RST-CONTROL 95 reagiert in der Art einer erfahrungsbasierten Fuzzy-Logik auf die unterschiedlichen Eigenschaften verschiedener Schüttgüter, um eine optimale Versuchsdurchführung zu erzielen. Damit steht auch dem Anfänger sofort eine breite Erfahrungsbasis zur Verfügung.

RST-CONTROL 95 spannt zusammen mit einem automatischen Ringschergerät den Bogen vom "normalen" Anwender, der Ergebnisse benötigt, ohne sich mit den Hintergründen der Schüttguttheorie auseinander setzen zu wollen, bis hin zum Schüttgutspezialisten, der gezielt Messungen unter genau vorgegebenen Bedingungen durchführen möchte.

RST-CONTROL 95 bietet unterschiedliche Arten der Bedienung, z.B. sogenannte Standardmessungen für jede oben aufgeführte Untersuchungsart, wobei die Parameter der Messung wie z.B. das Spannungsniveau nur einmal eingegeben werden, sodass Sie bei der Messung einfach nur noch die Option "Standardmessung" wählen. Nach ein paar Mausklicks startet dann die Messung. Alternativ  können Messvorschriften aus einer beliebig vorzugebenden Bibliothek geladen werden, und für die "Power-User" besteht die Möglichkeit, alle Parameter (z.B. Normalspannungen) detailliert einzugeben. Damit kann das Ringschergerät für viele Anwendungen eingesetzt werden und von Personal unterschiedlicher Qualifikation bedient werden.

Bei Bedarf können Messungen nicht nur völlig automatisch, sondern auch halbautomatisch ausgeführt werden. Bei der halbautomatischen Messung beobachtet der Bediener die Messung auf dem Bildschirm und steuert das Gerät mit der PC-Tastatur.

RST-CONTROL 95 erlaubt u.a. die Ansicht der Messergebnisse (z.B. Fließorte, Wandfließorte) auf dem Bildschirm unmittelbar nach Beendigung der Messung und gibt bereits während der Messung Zwischenergebnisse aus. Natürlich ist die Weiterverarbeitung der Ergebnisse mit dem in RST-CONTROL 95 enthaltenen Auswertungsprogramm RSV 95 v3 möglich.

RST-CONTROL 95 enthält gegenüber der vorangegangenen MS-DOS-Version RST-CONTROL eine Reihe von Verbesserungen und Erweiterungen. Neben der für Windows*-Anwendungen üblichen Funktionalität inkl. einer Sprachausgabe zur Benutzerführung hat der Benutzer die Möglichkeit, die Anzeige und Ausgabe der Messdaten seinen Bedürfnissen anzupassen. Beispielweise ist es nun möglich, durchgehend mit Spannungen (Normal- und Schubspannungen) zu arbeiten, von der Eingabe über die Anzeige bei der Messung bis hin zur Ausgabe. Außerdem wurden die Algorithmen zur Steuerung des Versuchsablaufs, z.B. die Slip-stick-Erkennung, optimiert, was je nach Schüttgut zu einer deutlichen Verkürzung der Messzeit führt.

Bildschirmansicht von RST-CONTROL 95 (englische Version):

RST-CONTROL 95 ist ohne Umbauten einsetzbar für alle rechnergesteuerten Ringschergeräte ab Baujahr 1999. Bei älteren Geräten sind Anpassungen nötig, die wir gern durchführen. Für die Ringschergeräte RST-XS, RST-XS.s und RST-01.pc sind unterschiedliche Programmversionen einzusetzen.

Erforderliche Hardware: PC mit Windows* XP*/Vista*/7*/8*/10*, Bildschirmauflösung mindestens 1024x768, eine freie serielle Schnittstelle COM1 bis COM4, für Sprachausgabe (optional) Soundkarte und Lautsprecher.

*) Microsoft Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8, und Windows 10 sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corp., USA


HOME - www.dietmar-schulze.de

Technische Änderungen vorbehalten.
© 1996-2015 Dietmar Schulze. Alle Rechte vorbehalten.
Letzte Änderung: 31. Juli 2015.