Liebe Besucherin, lieber Besucher dieser Website!



Es ist schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben. Sie interessieren sich für das Messen von Fließeigenschaften von Pulvern und Schüttgütern? Genau dafür sind unsere Messgeräte da.

Falls Sie auf der Suche nach Informationen zur Pulver- und Schüttguttechnik sind, bedienen Sie sich bitte in den Fachaufsätzen oder besuchen Sie eines der Seminare (s. Veranstaltungen).

Gern beantworte ich Fragen auch persönlich.

Dietmar Schulze




Ein paar Worte zur mir:

Während meines Studiums an der TU Braunschweig kam ich 1982 das erste Mal mit der Schüttguttechnik und einem Jenike-Schergerät in Berührung, was mich so sehr faszinierte, dass ich dazu eine Studienarbeit und die Diplomarbeit anfertigte.

Nach dem Diplom war ich Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mechanische Verfahrenstechnik der TU Braunschweig bei Prof. Jörg Schwedes. Ich bearbeitete Projekte zur Schüttgut- und Silotechnik, daneben beschäftigte ich mich mit dem Messen von Fließeigenschaften von Pulvern und Schüttgütern. U.a. betreute ich die Konstruktion eines Translationsschergerätes, entwickelte Messvorrichtungen für den einachsigen Druckversuch und schließlich das "Lambdameter" zur direkten Messung des Horizontallastverhältnisses.

Nach der Promotion im Herbst 1991 folgte die Gründung des Ingenieurbüros "Schwedes + Schulze Schüttguttechnik", das sich als Beratungsunternehmen mit der verfahrenstechnischen Auslegung von Silos (also der Gestaltung und Umgestaltung von Silos zur Vermeidung von Fließstörungen, Entmischung etc.) und dem Messen von Fließeigenschaften befasst.

Ein neuartiges Ringschergerät zum Messen von Fließeigenschaften (RST-01.01), das ich 1992 zunächst für den Bedarf in unserem Ingenieurbüro entwickelt hatte, erzeugte soviel Nachfrage aus der Industrie, dass daraus 1993 eine eigene Firma entstand. Die Ringschergeräte wurden zunächst an Kunden in Europa, später auch in den USA, Asien, Australien und Afrika geliefert. 1997 wurde dann das erste automatische Ringschergerät (RST-01.pc) vorgestellt, es folgte 2002 ein "kleines" automatisches Ringschergerät RST-XS speziell für feine Pulver, das inzwischen durch das noch etwas kleinere Ringschergerät RST-XS.s ersetzt wurde. Die Geräte sind inzwischen international auch als "Schulze Tester" oder "Schulze Ring Shear Tester" bekannt, und inzwischen gibt es in den USA den ASTM Standard D6773 zum Ringschergerät. Seit 1999 besteht eine Partnerschaft mit der Firma Jenike & Johanson, Inc., USA, die die Ringschergeräte außerhalb Europas vertreibt.

1994 erhielt ich den Technologie-Transferpreis der IHK Braunschweig, 1995 den Arnold-Eucken-Preis der VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen, wofür ich mich an dieser Stelle bei allen Verantwortlichen noch einmal bedanken möchte. Außerdem hatte ich die Möglichkeit, als Autor oder Mitautor über 130 Veröffentlichungen zur Schüttguttechnik zu schreiben, darunter auch das zuerst 2006 erschienene ud inzwischen in dritter Auflage verfügbare Buch "Pulver und Schüttgüter" bzw. die englische Version "Powders and Bulk Solids", und über 60 Vorträge bei Kongressen und Tagungen zu halten. Unter der Rubrik Veröffentlichungen finden Sie die wesentlichen Literaturstellen. Weiterhin bin ich bei verschiedenen Seminaren zur Pulver- und Schüttguttechnik aktiv (s. Veranstaltungen). Im Rahmen meiner Hochschultätigkeit habe ich u.a. die Mechanische Verfahrenstechnik (und damit auch die Schüttguttechnik) in der Lehre vertreten, aber auch grundlegende Fächer wie Strömungsmechanik, Thermodynamik und Technische Mechanik.


HOME - www.dietmar-schulze.de

© 2010-2016 Dietmar Schulze. Alle Rechte vorbehalten.
Zuletzt geändert am 1. Januar 2016.